Hababusch muss bleiben!

Eine Kampagne gegen die Räumung des „Hababusch“ & gegen die Gentrifizierung Weimars.





Die Kampagne „Hababusch muss bleiben!“ ist eine Initiative des FreiRaum Kollektiv Weimar e.V., unterstützt von lokalen politischen Gruppen sowie engagierten Einzelpersonen aus Weimar.

Für gewöhnlich kämpfen wir in unseren Kollektiven für eine solidarische Stadtgesellschaft – antirassistisch, queerfeministisch, intersektional, antifaschistisch, antikolonial, klimagerecht und antikapitalistisch.

Die Bewohner*innen des „Hababusch“ sind unsere Freund*innen, Kommiliton*innen, Kolleg*innen, Genoss*innen oder Nachbar*innen. Wir schätzen das „Hababusch“ als einen Raum, in dem auch wir uns zu Hause fühlen können. Aber auch als eine wichtige Institution für alternative Kultur und Politik in unserer Stadt – vor allem aber als einen der letzten Räume im Kampf gegen die Gentrifizierung und Touristifizierung Weimars.